Instandsetzung- und Reparaturunternehmen von Maschinen und Armaturen „Masz-ZAP” GmbH
Al. Tysiąclecia Państwa Polskiego 13,
24-110 Puławy
tel. +48 81 473 12 00 fax +48 81 473 12 01
info@maszzap.com.pl
Masz-ZAP » Zentrieren und messdiagnostik

Zentrieren und messdiagnostik

Ausrichten, Auswuchten, Messdiagnose:

Das Ausrichten von Maschinen und Maschinengruppen führen wir mit Hilfe der Geräte Shaft 200 der Firma SKF und smartSCANNER der Firma Prüftechnik durch.

Unsere Dienstleistungen:

  • Ausrichten von Horizontalmaschinen,
  • Ausrichten von Vertikalmaschinen,
  • Ausrichten von Maschinen mit verkoppelten und unverkoppelten Wellen,
  • Kippfußmessung.

Das Ausrichten führen wir ohne Rücksicht auf eine begrenzte Drehmöglichkeit der Welle (es reichen nur 60o) aus, mit Berücksichtigen der Wärmeausdehnung sowie der vorgegebenen Zentrierung, mit Auswahl von beliebigen statischen Pratzen der Maschine, mit der Auswahl der Kupplungsform mit einer kurzen sowie einer Zwischenwelle, je nach Bedarf setzen wir Lösungen mit einem oder mit zwei Lasern ein, für Wellen in Wälz- sowie Gleitlager.

Wir richten auch Riemenscheiben (Riemengetriebe) mit Hilfe des Lasergeräts PULLALIGN aus.

Schwingungsmessung der Maschinen.

Die Schwingungsmessung der Maschinen wird mit Hilfe des Geräts VIBSCANNER der Firma Prüftechnik vorgenommen. Dieses Gerät ermöglicht das Messen des Maschinenzustandes, die Datenverarbeitung und eine Maschinendiagnose.

Es erlaubt auch ein Anfertigen einer Spektralanalyse des Schwingungssignals in Form von Geschwindigkeits- und Beschleunigungsspektren der Schwingungen sowie eine Spektralanalyse der Hüllkurve.

Die Hauptsache einer effektiven und wirksamen Maschinenüberwachung ist das Messen der entsprechenden charakteristischen Größen, welche den Schwingungszustand der Maschine erfassen lassen. Wir messen den allgemeinen Maschinenzustand von Elektromotoren, Kupplungen, Kompressoren, Turbinen, Pumpen usw. durch das Messen der Ausbreitung, der Geschwindigkeit und der Beschleunigung der Schwingungen. Wir führen zyklische oder Dauerschwingungsmessungen an Lagerknotenpunkten durch.. Anhand der mehrfachen Messungen in einem gewissen Zeitraum fertigen wir Trendanalysen der Änderungen des dynamischen Maschinenzustandes an.

Die registrierten Schwingungsmessungen vergleichen wir mit den Grenzwerten laut der Norm PN-ISO-10816-3 und bestimmen damit den allgemeinen Schwingungszustand der Maschine.

Anhand der durchgeführten Messungen bestimmen wir  sowohl die Ursachen (Quellen) der Schwingungen in Bezug auf die Maschine  als auch des konkreten Lagers (wenn die Parameter des Lagers bekannt sind). Wir analysieren das Spektrum, welches die für die jeweiligen Ursachen charakteristischen Frequenzen aufweist. Auf diese Weise bestimmen wir die konkrete Ursache des  Schwingungenauftretens in der Maschine z.B.:

  • Beschädigung eines Teils des Wälzlagers,
  • Übermäßiger Spielraum und labiler Ölfilm im Gleitlager,
  • Unwucht von rotierenden Teilen,
  • Ausrichtfehler,
  • Ungerechte Fundamente, Maschinenresonanz,
  • Pulsierung des Arbeitsmediums, Turbulenzen,
  • Abschleifen von sich berührenden, zusammenwirkenden Maschinenteilen,
  • Beschädigung des Stators, des Rotors oder  der Feldasymmetrie bei Elektromotoren.